Home
Vorstand
Aktuelles/News
Allgemeines
SFV-Jahrbuch
Mitteilungsblätter
Nachwuchs-Stadtkader
Talentestützpunkt
Breitensport
Girls-Day Tischtennis
Punktspielbetrieb
Auszeichnungen
Pokal
Stadtmeisterschaften
Ranglisten
Downloads
STTV-Formulare
Links des STTV
Suche
Login
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
 
Home arrow Aktuelles/News arrow Im Normalfall keine Maskenpflicht im Wettkampf- und Trainingsbetrieb im STTV

Im Normalfall keine Maskenpflicht im Wettkampf- und Trainingsbetrieb im STTV
Aufgrund einer Reihe von Anfragen und E-Mail's möchten wir darüber informieren, dass im Wettkampf- und Trainingsbetrieb des STTV und seiner Untergliederungen im Normalfall keine Maskenpflicht in den Sporthallen besteht.

Für den Wettkampf- und Trainingsbetrieb gilt weiterhin:
Personen, die an COVID 19 erkrankt sind oder bei denen der akute Verdacht besteht, sind von Wettkämpfen und vom Training ausgeschlossen. Nur symptomfreie Personen dürfen sich in der Sportstätte aufhalten. Wer Symptome für akute Atemwegserkrankungen wie Husten, Fieber, Muskel- schmerzen, Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns, Durchfall oder Übelkeit aufweist, darf die jeweilige Sportstätte nicht betreten und sollte telefonisch bzw. per Mail einen Arzt/eine Ärztin kontaktieren. Ausnahmen sind nur für Personen mit bekannten Grunderkrankungen wie bspw. Asthma zulässig.

Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, müssen die erforder- liche Risikoabwägung selbst treffen. Der STTV empfiehlt allen Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, nur nach vorheriger Konsultation eines Arztes/einer Ärztin am Wettkampf oder Training teilzunehmen.

Es wird darauf verwiesen, dass der Mindestabstand von 1,50 m immer einzu- halten ist. Kann der Abstand ausnahmsweise nicht eingehalten werden, tra- gen die beteiligten Personen einen Mund-Nasen-Schutz.

Häufig übliche Handlungen wie Anhauchen des Balles oder Abwischen des Handschweißes am Tisch sind zu unterlassen. Für das Abtrocknen von Schläger oder Schweiß ist ein eigenes Handtuch zu benutzen.

Anmerkungen zum Ablauf des Spiels:
- Die Spieler/innen verzichten auf Händeschütteln oder andere Begrüßungs-
  rituale mit Kontakt, um das Abstandsgebot einzuhalten.
- Der Seitenwechsel erfolgt im Uhrzeigersinn um den Tisch.
- Auch während Spielpausen ist der Abstand von 1,5 Metern zu anderen Per-
  sonen einzuhalten.
- Trainer/innen und ggf. Betreuer/innen halten Abstand, stehen grundsätzlich
  außerhalb  der  Abgrenzungen und  führen  keine  Bewegungskorrekturen/
  Hilfestellungen mit Körperkontakt durch. Kann der Abstand ausnahmsweise
  (z.B. Verletzung eines  Spielers/einer  Spielerin)  nicht eingehalten  werden,
  tragen Trainer/innen und ggf. Betreuer/innen einen Mund-Nase-Schutz.
- Nach jedem  Mannschaftskampf  (Punktspiel/Pokalspiel)  sind  die
  Tischoberflächen und Tischkanten vom   Heimverein  zu  reinigen,
   bei einem Umbau und nach Beendigung  des Mannschaftskampfes
   zusätzlich auch die Tischsicherungen.

Der Sächische Tischennis-Verband orientiert sich mit diesen Festlegungen an der Sächsische Corona-Schutz-Verordnung und der Allgemeinverfügung des Infektionsschutzgesetzes sowie an den FAQ's des Landessportbundes Sachsen.

Das Präsidium des STTV behält sich Ergänzungen und Änderungen dieser Festlegungen vor.

 April 2021 
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930   

 
© 2021 Stadtfachverband Dresden