header
Home
Adressen
Aktuelles/News
Bezirks-Jahrbuch
Bezirks-Pressedienst
Punktspielbetrieb
Veranstaltungen
Ranglisten
Archiv
Links des STTV
Suche
Login
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
 
Home

Meldebögen für die Damen- und Herrenmannschaften für das Spieljahr 2020/21
Sonntag, 31 Mai 2020

Der Versand des Meldebogens für die Jugendmannschaften erfolgt später, wenn wir die genaue Teilnehmeranzahl kennen. Über den Austragungsmodus werden wir ggf. die Mannschaften danach noch befragen.

Ranglistenturniere bleiben bis auf Widerruf ausgesetzt!
Mittwoch, 13 Mai 2020
Hiermit möchten wir darauf hinweisen, dass sämtliche Ranglistenturniere auf der Landes- und Bezirksebene weiterhin ausgesetzt bleiben, auch wenn durch die neue Verordnung der Sächsischen Staatsregierung ab 15.05.2020 die Sporthallennutzung prinzipiell wieder möglich ist.

Vor einer Wiederaufnahme der Ranglistenwettkämpfe werden die Vereine rechtzeitig informiert.

Saison 2019/20 ist abgebrochen, Abschlusstabelle ist die von Mitte März!
Mittwoch, 01 April 2020
DTTB und alle Landesverbände mit bundeseinheitliche Lösung für den Mannschaftsspielbetrieb / Ab sofort Planungssicherheit für die Vereine

Auch wenn es das Datum nahelegt: Es handelt sich bei dieser Meldung nicht um einen Aprilscherz! Die Spielzeit 2019/2020 ist für den Mannschafts- spielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga inkl. Pokal- und Relegationsspielen mit sofortiger Wirkung beendet. Das haben der DTTB und seine 18 Landesverbände in einer Telefonkonferenz am Dienstagabend beschlossen. In dieser abgebrochenen Saison wird die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet. Auf DTTB-Ebene war das der 13. März.

Die in diesen Abschlusstabellen auf den Auf- und Abstiegsplätzen befindlichen Mannschaften steigen auf bzw. ab. Der DTTB und die Landesverbände entscheiden individuell, wie Mannschaften berücksichtigt werden, die sich zum Zeitpunkt des Aussetzens Mitte März auf den Relegationsplätzen befinden.

An den Vorgaben und Terminen der Wettspielordnung zur Planung der Saison 2020/2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt festgehalten.

DTTB-Vizepräsidentin Ahlert: "Planungssicherheit für die Vereine"

"Wir bedanken uns herzlich für den sehr angenehmen und konstruktiven Austausch bei der Telefonkonferenz zu diesem wichtigen und komplexen Thema", sagt Heike Ahlert, Vizepräsidentin Leistungssport des Deutschen Tischtennis-Bundes, die die Sitzung geleitet hatte. "Für diese Krisensituation konnte es keine einfache Lösung geben, die allen gerecht wird." Auch in zwei weiteren Punkten seien sich alle Gesprächsteilnehmer einig gewesen: Die Fortsetzung des Spielbetriebs wird in absehbarer Zeit nicht möglich sein. Und: Die Vereine sollten so schnell wie möglich Planungssicherheit für die jetzige und die kommende Spielzeit haben. "Es hätte wohl niemand verstanden, wenn wir eine Aussetzung immer weiter verlängert hätten, insbesondere vor dem Hintergrund, dass eine Wiederaufnahme zu extremen Terminproblemen geführt hätte", erklärt Ahlert.

DTTB-Präsident Michael Geiger lobte die erfolgreiche Umsetzung der von allen Seiten gewünschten bundeseinheitlichen Lösung für die Saison 2019/2020. "Ein Trainer würde stolz sagen: 'Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung.' In dieser Krisensituation haben alle an einem Strang gezogen - von der Entwicklung vieler Vorschläge für den Spielbetrieb in dieser Saison bis zur gestrigen Entscheidung."

Hintergrund: Die Maßnahmen in der internationalen Corona-Krise

36 Seiten in Punktgröße zehn war die Zusammenfassung aller Vorschläge lang. Einige Landesverbände hatten dafür zuvor bei ihren Bezirken und Kreisen ein Meinungsbild eingeholt. Es folgte eine Vorauswahl unter Entwicklung verschiedener Szenarien für die Verschiebung von Wettkämpfen, deren Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen, die dann abschließend in der Telefonkonferenz am 31. März diskutiert wurden. "Es war eine Herkulesaufgabe unter Hochdruck, die alle Beteiligten bestmöglich gelöst haben", so Michael Geiger. Klar ist aber auch: "Es wird einige Härtefälle geben, die mit dieser Lösung nicht zufrieden sind", sagt Heike Ahlert.

Hintergrund: Die Tischtennisverbände reagieren mit dem Saisonabbruch auch im Mannschaftsspielbetrieb auf die anhaltenden öffentlichen Beschränkungen, um die Ausbreitung des neuen Coronavirus Covid-19 zu verlangsamen. Schon am 19. März hatte der DTTB den Großteil der Bundesveranstaltungen im Nachwuchs-, Senioren- und Erwachsenenbereich im Individualspielbetrieb der Spielzeit 2019/2020 ersatzlos gestrichen.

Quelle: www.tischtennis.de


Zusätzliche Festlegungen des STTV-Präsidium, welche für alle Spielklassen des STTV, der BFV, KFV und SFV gelten:

1. Alle Mannschaften, welche auf einen Relegations-Aufstiegsplatz in der Abschlusstabelle vom 13.03.2020 stehen, können in die nächsthöhere Spielklasse aufsteigen.

2. Alle Mannschaften, welche auf einen Relegations-Abstiegsplatz stehen, können in der bisherigen Spielklasse verbleiben.

3. Da einige Mannschaften in der Rückrunde sehr wenige Punktspiele absolviert haben, wird zur Aufstellungssmeldung bzw. Aufstellungsbe- stätigung der Hinrunde 2020/21 auf die Neuerteilung eines Reserspieler- status (RES) verzichtet.

4. Evtl. weitere notwendige Entscheidungen behält sich das STTV-Präsidium vor.

Thomas Neubert
STTV-Präsident


DTTB und STTV setzen den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis 17. April aus!
Freitag, 13 März 2020
Der Deutsche Tischtennis-Bund und der Sächsische Tischtennis-Verband setzen den Spielbetrieb wegen der Ausbreitung des Coronavirus mit sofortiger Wirkung bis zunächst einschließlich 17. April aus.

Zunächst hat dies das DTTB-Präsidium in einer Telefonkonferenz am Freitagmorgen einstimmig beschlossen. Die Aussetzung gilt für den kom- pletten Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des DTTB.

Dieser Aussetzung des Spielbetriebes haben sich bundeseinheitlich alle Mittgliedsverbände angeschlossen. Somit gilt diese Festlegung auch für den kompletten Individual- und Mannschaftsspielbetrieb in Verantwortung des Sächsischen Tischtennis-Verbandes, seiner Bezirks-, Stadt- und Kreisfach- verbände.

Diese Festlegungen gelten auch für die in dem Zeitraum stattfindenen Traineraus- und weiterbildungen.

Die Folgewirkungen wie z.B. die Verschiebung von Wettkämpfen, deren Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen werden in den nächsten Wochen zwischen dem DTTB und den Mitgliedsverbänden beraten und sollen dann möglichts bundeseinheitlich beschlossen werden.

Thomas Neubert
Präsident des STTV

Ausschreibungen Senioren VRLT 3 und 2
Mittwoch, 11 März 2020
Achtung VRLT 3 - gibt es nur in der AK 65
neue sind die AK 45 - 55 - 85

 Juni 2020 
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930         
sturm_web_anim.gif


 
© 2020 Sächsischer Tischtennis-Verband