Allgemeine Informationen

 Weitsicht Mittweida

 

Das Klimaschutzkonzept folgt dem Standard der nationalen Klimaschutzoffensive und dient als Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für unsere Kommune.

Um kurz-, mittel- und langfristige Ziele und Strategien festzulegen, muss der Mittweidaer Stadtrat wissen, welche Handlungsmöglichkeiten er hat.


Was steht im Klimaschutzkonzept?

Die zentralen Bestandteile sind

  • eine Energie- und CO2-Bilanz für das Stadtgebiet. Sie dokumentiert die jetzige Situation und wird in den kommenden Jahren zur Erfolgsmessung eingesetzt
  • eine Analyse des Potenzials von Energieeinsparung, Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien.
  • die Festlegung von Klimaschutzzielen.
  • ein Maßnahmenkatalog mit Kosten- und Zeitplan. Alle Maßnahmen werden so weit wie möglich danach bewertet, in welchem Maße sie mithelfen den Energieverbrauch, die Energiekosten- und den CO2-Gehalt in der Luft zu vermindern.


Zusätzlich entstehen:


Ein Kontrollmechanismus, der Kriterien festlegt und misst, in welchem Maße die gesteckten Ziele erreicht worden sind.
Medien und Veranstaltungen, um die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mittweida zu informieren und zu beteiligen.


Wie läuft das Projekt ab?


Anfang 2015 wurde das Klimaschutzkonzept der Stadt Mittweida fertiggestellt und verabschiedet. Das im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geförderte Konzept wurde durch die KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH gemeinsam mit dem Institut für Energiemanagement (ifem) der Hochschule Mittweida und der INNIUS DÖ GmbH erarbeitet (Förderkennzeichen: 03KS5348).

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla