header
Home
Tabellen
News
Mannschaften
Kinder-/Jugendtraining
Stadtmeisterschaften
Turnierseite KV MSN
Kontakt
Links
Suche
Login
Gästebuch
Impressum
Datenschutzerklärung
 
Home arrow News arrow Zweite mit Remis in Langenstriegis

Zweite mit Remis in Langenstriegis PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Uwe Schönberner   
Montag, 03.11.2008
Mit einem eher schmeichelhaften 8:8-Unentschieden kehrte in der ersten Tischtennis-Kreisliga die zweite Herren-Mannschaft der HSG Mittweida vom Punktekampf beim Langenstriegiser SV (LSV) Grün-Weiß zurück. Die Gäste erwischten nämlich einen klassischen Fehlstart: Nach den ersten Matches stand es 3:0 bzw. dann 5:1 für die Einheimischen.
„Das muss Lichtjahre zurück liegen, dass wir mal alle drei Auftaktdoppel gewonnen haben“, kommentierte die LSV-Nummer 1, Wolfgang Hörig, diesen Bilderbuch-Start seiner Mannschaft. Das Gäste-Sextett zeigte sich zwar beeindruckt von diesem misslungenen Match-Auftakt, glaubte aber weiter an seine Chancen in den Einzeln. Die Mittweidaern punkteten zwar erst nach dem 3:7-Rückstand richtig, aber das war noch nicht zu spät: Vier Punkte in Folge ließen den Spielausgang wieder völlig offen. Das letzte Einzel der Partie ging noch einmal an die Gastgeber, aber ein starkes erstes HSG-Doppel mit Frank Weißbach und Christoph Holz brachte den Mittweidaern noch das Unentschieden.

Nach dieser Punkteteilung hat die HSG-Vertretung 6:4 Zähler auf dem Konto, während die Langenstriegiser mit 5:5 über ein ausgeglichenes Punkteverhältnis verfügen. Beide Teams liegen damit im gesicherten Mittelfeld der ersten Kreisliga.

Aufstellungen – HSG 2: Weißbach, Schönberner (2 Siege); Holz (2), Glaub (1); Knobloch (1), Juckel (1); Weißbach/Holz (1), Schönberner/Glaub, Knobloch/Juckel

LSV: Hörig (1), Zieger (1); Meyer (1), Gerschau; Faltin, Nowak (2); Meyer/Gerschau (1), Hörig/Nowak (1), Zieger/Faltin (1).



RSS Feed abonnieren


Mit freundlicher Unterstützung

 
© 2019 HSG Mittweida Abteilung Tischtennis