header
Home
Tabellen
News
Mannschaften
Kinder-/Jugendtraining
Stadtmeisterschaften
Turnierseite KV MSN
Kontakt
Links
Suche
Login
Gästebuch
Impressum
Datenschutzerklärung
 
Home arrow News arrow Zweite Mannschaft beim 2:13 chancenlos

Zweite Mannschaft beim 2:13 chancenlos PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Uwe Schönberner   
Montag, 22.09.2008
Eine derbe Schlappe musste die zweite HSG-Vertretung zum Auftakt der Punktspiel-Saison 2008/09 in der ersten TT-Kreisliga hinnehmen. Hatte es beim bisher letzten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten im Februar noch einen 9:6-Erfolg der Gastgeber gegeben, so waren die Mittweidaer diesmal beim 2:13 mehr oder weniger chancenlos. Schon nach den drei Auftaktdoppeln deutete sich das Heim-Debakel an: Von den zehn gespielten Sätzen konnte lediglich die Paarung Schönberner/Glaub einen Satz für Mittweida gewinnen – Spielstand: 0:3. Erst beim Stand von 0:5 konnte Mittweidas Nummer drei, Christoph Holz, den ersten Punkt für die Zschopaustädter holen. Er war der Einzige, der den Burgstädtern echt Paroli bieten konnte: Auch der zweite Punkt ging auf sein Konto. Bei den Gästen gefiel besonders Damen-Kreismeisterin Diana Kaltofen, die ihre beiden Partien sicher gewann. Zwar gab es insgesamt fünf Matches, die bis in den fünften Satz gingen, doch auch hier zeigten die Burgstädter, dass sie das bessere Team waren: Sie gewannen vier dieser Spiele. In dieser Form werden die Burgstädter sicher ein Wörtchen um den Aufstieg in die Mittelsachsenliga mitreden.

Mittweida 2: Weißbach, Schönberner; Holz (2 Siege), Glaub; Juckel, Teumer; Schönberner/Glaub, Weißbach/Holz, Juckel/Teumer

Burgstädt 3: Cornarius (2), D. Kaltofen (2); K. Kaltofen (1), Köhler (1); R. Köllner (2), St. Köllner (2); Cornarius/R. Köllner (1), K. Kaltofen/Köhler (1), D. Kaltofen/St. Köllner (1).



RSS Feed abonnieren


Mit freundlicher Unterstützung

 
© 2019 HSG Mittweida Abteilung Tischtennis