header
Home
Tabellen
News
Mannschaften
Kinder-/Jugendtraining
Stadtmeisterschaften
Turnierseite KV MSN
Kontakt
Links
Suche
Login
Gästebuch
Impressum
Datenschutzerklärung
 
Home arrow News arrow Zweite gewinnt in Langenstriegis knapp mit 9:7

Zweite gewinnt in Langenstriegis knapp mit 9:7 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Uwe Schönberner   
Sonntag, 13.04.2008
In der ersten Tischtennis-Kreisliga konnte sich das zweite HSG-Herren-Sextett beim heimstarken Langenstriegiser SV knapp mit 9:7 behaupten. Mit diesem Erfolg verbleiben die Mittweidaer weiter in der Spitzengruppe der Tabelle, sind derzeit mit 28:6 Punkten hinter dem SPV Altmittweida (29:5) Tabellenzweiter. Langenstriegis liegt mit 21:13 Punkten auf Rang fünf.
In diesem Jahr ist eine gute Platzierung insofern wichtig, weil ab der kommenden Saison wegen der Kreisreform wahrscheinlich eine neue Mittelsachsen-Liga geschaffen wird, die zwischen 1. Kreisliga und Bezirksklasse angesiedelt sein wird. Wegen dieser Neubildung kommen die besten Teams aus der ersten Kreisliga in der neuen Klasse. Wie viele Mannschaften das konkret sein werden, steht allerdings noch nicht fest.

Die Langenstriegiser erwiesen sich als der erwartet starke Gegner. Bis zum Stand von 7:7 wechselte die Führung ständig hin und her. Erst danach entschieden die Mittweidaer die beiden letzten Matches und damit die gesamte Partie zu ihren Gunsten. Bei den Mittweidaern spielten René Menzel und Christoph Holz überragend: Sie gewannen nicht nur alle ihre Einzel, sondern auch beide Doppel, holten allein sechs (!) der neun HSG-Zähler.

Langenstriegis: Hörig (1 Sieg), Zieger; Meyer (2), Gerschau (1); Th. Nowak (1), Faltin (1); Meyer/Gerschau (1), Hörig/Nowak, Zieger/Faltin

Mittweida: R. Menzel (2), Schönberner (1); Glaub, Juckel (1); D. Menzel, Holz (2); R. Menzel/Holz (2), Schönberner/Glaub, Juckel/D. Menzel (1).



RSS Feed abonnieren


Mit freundlicher Unterstützung

 
© 2019 HSG Mittweida Abteilung Tischtennis