Klimawandel

Klimawandel

 

Das Jahr 2015 könnte das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1880 werden. Viele Menschen haben den Eindruck, dass sich die Temperaturschwankungen in den letzten Jahren erhöht haben. Tatsächlich befinden wir uns mitten in einer Phase der globalen Erwärmung, die solche Schwankungen mit sich bringt. Diese Erwärmung ist zwar natürlich, doch läuft sie schneller ab, als sie es sollte.  Die Vereinten Nationen (UNO) haben in mehreren wissenschaftlichen Studien den menschlichen Einfluss auf das Klima belegt, der sich seit der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert messbar erhöht hat. Den größten Einfluss haben die sogenannten Treibhausgase, von denen Kohlendioxid (CO2) den größten Anteil einnimmt.

Treibhausgase sind gasförmige Stoffe, die sich in der Atmosphäre festsetzen. Sie sind entweder natürlichen Ursprungs oder durch menschliche Tätigkeit freigesetzt. Ihre Eigenschaft die von der Erdoberfläche abgegebene Wärmestrahlung zu absorbieren  verursacht  den sogenannten "Treibhauseffekt" der Erde (Erderwärmung).

Weltweite CO2-Emissionen in Tonnen je Einwohner im Jahr 2011:

 Quelle: Statista (2014): Pro-Kopf-CO2-Emissionen nach Ländern weltweit 2011, http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167877/umfrage/co-emissionen-nach-laendern-je-einwohner/

 

Quelle: Ifeu Institut Heidelberg, www.ifeu.klima-aktiv.de
http://www.bund-bremen.net/themen_und_projekte/klima_umwelt/klimatipps/

Joomla templates by a4joomla